Kühl-Gefriergeräte Infothek

Kühl-Gefriergeräte Infothek

Hier haben wir einige Fragen und Antworten zu Kühl-Gefriergeräte bereitgestelltund was Sie beim Kauf eines Kühlgerätes beachten sollten, sowie weitere nützliche Informationen rund um das Thema Kühlgeräte & Gefriergeräte.

 Kühl-Gefriergeräte Infothek:
Die
Unterscheidung  Einzel oder Kombigerät

Fast in jedem Haushalt müssen die Nahrungsmittel zu gekühlt werden. Dazu gibt es die Möglichkeit Kühl-Gefriergeräte zu benutzen. Es gibt Single Kühlgeräte und Kühl-Gefriergeräte welche die Möglichkeit haben zu extra zu gefrieren. Dafür steht eine Vielzahl unterschiedlicher Geräte zur Verfügung. Neben der Verlässlichkeit und einem möglichst niedrigen Energieverbrauch sollten Sie vor dem Kauf darauf achten, dass das Gerät Ihrem Bedarf entspricht. Ob Sie fürs Kühlen und Gefrieren getrennte Geräte einsetzen oder ein Kombinationsgerät wählen, hängt vor allem von der Größe Ihres Haushalts ab. Für kleinere Haushalte sind Kühl-Gefrier-Kombinationen oft sinnvoll, weil sie verhältnismäßig wenig Platz beanspruchen – allerdings bieten sie dafür auch beim Kühlen wie beim Gefrieren nur begrenzten Stauraum. Größere Haushalte kommen in der Regel mit der Trennung von Kühlschrank und Gefriergerät besser zurecht.

 Kühl-Gefriergeräte Infothek:
EinbauUnterbau oder Standgeräte

Alle Kühl-Gefriergeräte gibt es sowohl als Einbau-Unterbau- wie auch als Standgerät. Einbaugeräte werden in die Küchenzeile integriert und fügen sich in die Küche optisch gut ein. Standgeräte werden hingegen separat aufgestellt. Was Sie bnötigen hängt von der Art ihrer Küche ab. So ist das Einbaugerät optisch ansprechender, während das Standgerät vor allem die günstigere Alternative ist. Unterbaukühlschränke können ohne Arbeitsplatte unter die Arbeitsplatte geschoben werden. Sie sind höhenverstellbar von 82 bis 86 cm und meist 60 cm breit. Der Unterbau Kühlschränk kann unterhalb der Arbeitsplatte integriert und findet in Küchen Anwendung die dafür keinen Platz mehr in Hochschränke haben

Kühl-Gefriergeräte Infothek:
Unterschiede bei Einbaugerätenintegrierbar, unterbaufähig und dekorfähig

Einbaugeräte werden generell in einen bereits vorhanden Korpus eingebaut. Ein Einbaugerät wird immer mit einer Möbeltür verbunden. Unterbaufähige Geräte werden einfach unter die Arbeitsplatte geschoben, benötigen aber auch, wie das Einbaugerät eine Möbelfront. Bei dekorfähigen Geräten werden Dekorplatten, passend zur Küchenmöbelfront in den bereits montierten Dekorrahmen eingesetzt.

Kühl-Gefriergeräte Infothek
  • Einbau Kühl-GefriergeräteKühl-Gefriergeräte von Siemens , Bosch, Neff, AEG am Lager
  • Einbaugeräte mit oder ohne Gefrierteil in verschiedenen NischenmaßenKühl-Gefriergeräte von Siemens , Bosch, Neff, AEG , Silverlineam Lager
  • schnell und sparsamEnergiessparsam durch neuste Technologie
Kühl-Gefriergeräte Infothek
  • Rest-Sonderposten Kühl-Gefriergeräte
  • B-Ware Kühl-Gefriergeräte
  • preisgesenkt
Kühl-Gefriergeräte Infothek
  • Stand Kühl und Gefriergerätemit bis zu 60& Rabatt
  • Markengeräte von Bosch, Siemens, Neff am Lagerschnell mit vollem Service
  • von Top Markenherstellern
Kühl-Gefriergeräte Infothek
  • Unterbau Kühl-Gefriergeräteim Internetshop schnell bestellt und geliefert
  • Große Auswahl an Unterbau Kühlschränken
  • Das Fachgeschäft mit dem Service

Kühl-Gefriergeräte Infothek:
Die Einbaunische und das Nischenmaß und warum muß man dies beachten

Ihr neues Küh- und Gefriergerät soll genau zu Ihren Ansprüchen passen. Dafür ist das richtige Nischenmaß ganz wichtig. Am besten messen Sie das Nischenmaß das Sie schon haben aus – Wichtig ist das nur die inneren Abstände gemessen werden, ohne Korpus. Entscheidend für die Einbaunische bei Kühl- und Gefgriergeräten ist vor allem die Höhe (=Nischenhöhe). Standard-Nischenhöhen sind: 60cm, 72cm, 103cm, 123cm, 144cm, 158cm und 178cm.
In unserem Shop finden sie ganz leicht Ihr Nischenmaß . Denn die Artikel sind in den Kategorien nach Nische geordnet, und so können Sie einfach das am besten zu  Ihrer Küche passende Gerät finden.

Kühl-Gefriergeräte Infothek:
Die Türbefestigung. Wie ist die Tür befestigt und was bedeuten Festtürtechnik und Schlepptürtechnik

Festtür- und Schlepptürtechnik sind Scharniertechniken, welche beschreiben, wie die Kühlschranktür aufgehangen ist. Vorn drauf, auf alle integrierbaren Geräte, kommt immer eine Tür, die zur Küche passt (Küchenfront). Die Geräte verschwinden hinter den Möbeltüren Ihrer Einbauküche und können auf zwei Arten mit der Möbelplatte verbunden werden
Festtürtechnik
Moderne Türmontage für perfekte Integration von Kühl- und Gefriergeräten mit noch besserer Raumnutzung sowie höherer Belastbarkeit der Kühlschranktüren. Bei der Montage werden Möbel- und Gerätetür fest miteinander verbunden.
Schlepptürtechnik
Konventionelle und bewährte Montagetechnik. Die Möbelfront wird über eine Gleitschiene mit der Gerätetür verbunden. Beim Öffnen und Schließen gleitet die Möbeltür auf den monierten Schienen entlang.

Hier sehen Sie Videos  die Festtürtechnik und http://kuechenhaus-online.de/kuehlschrank-schlepptuer-festtuer-video Video anschauen Schlepptürtechnik an Kühl-Gefriergeräten erklären.
Kühl-Gefriergeräte Infothek :
Der Aufstellungsort von Kühl-Gefriergeräten. Was bedeuten Klimaklassen

Eine Klimaklasse gibt einen Temperaturbereich an, in dem Kühl-Gefriergeräte betrieben werden sollten. So wird bei Kühl-Gefriergeräte die Klimaklasse in der Artikelbeschreibung angegeben. Man unterscheidet wie folgt:
Klimaklasse SN: Umgebungstemperatur zwischen +10°C und +32°C (z. B. unbeheizter Keller)
Klimaklasse N: Umgebungstemperaturen zwischen +16°C und +32°C (Normaltemperaturbereich)
Klimaklasse ST: Umgebungstemperaturen zwischen +18°C und +38°C (Subtropen)
Klimaklasse T: Umgebungstemperaturen zwischen +18°C und +43°C (Tropen)
Hierzu gibt es die Norm DIN EN ISO 15502, Ausgabe:2006-01 „Haushalt-Kühl-/Gefriergeräte – Eigenschaften und Prüfverfahren“ (ISO 15502:2005); Deutsche Fassung EN ISO 15502:2005. Geräte mit nur einer Temperaturzone – wie Gefriertruhen, Gefrierschränke und Kühlschränke ohne Gefrierfach können meist auch bei niedrigen Temperaturen eingesetzt werden.

Kühl-Gefriergeräte Infothek
Die Effizienz-Klasse von Kühl-Gefriergeräten. Oder wie sparsam is mein Kühl-Gefriergerät.

Das Energielabel informiert Sie, einer EU-Richtlinie folgend, kurz und bündig über die Wirtschaftlichkeit des betreffenden Modells. Vergleichen wird somit noch schneller und einfacher. Wichtigste Information des „EuroLabels“ ist die Angabe der Energie-Effizienz-Klasse, wobei „A“ die wirtschaftlichste, „G“ die unwirtschaftlichste Gerätegattung bezeichnet. Das Label wie Sie es hier sehen, finden Sie im Elektromarkt am jeweiligen Gerät. Die einzelnen Angaben aus dem Energielabel fassen wir in unseren Artikeln immer unter der Überschrift „ENERGIE – Infos zu Energieeffizienz und Verbrauchswerten“ für Sie übersichtlich zusammen.
Ist es wichtig Kühl-Gefriergeräte mit besserer Energieeffizienz-Klasse zu kaufen
Stromverbrauch für Kühl-Gefrier-Kombinationen (zweitürig)
Mittlere jährliche Stromkosten (in Euro) für Kühl-Gefrier-Kombinationen im Haushalt bei einem angenommenen Strompreis von 0,18 Euro/ kWh
Quelle: dena
180 Liter 270 Liter 360 Liter 450 Liter (Nutzinhalt)
A++ 26 Euro 31 Euro 36 Euro 41 Euro
A+ 36 Euro 43 Euro 50 Euro 57 Euro
A 48 Euro 57 Euro 66 Euro 74 Euro
B 65 Euro 77 Euro 89 Euro 102 Euro

Stromverbrauch für Kühlgeräte mit ****-Fach (eintürig)
Mittlere jährliche Stromkosten (in Euro) für Kühlgeräte mit ****-Fach im Haushalt bei einem angenommenen Strompreis von 0,18 Euro/ kWh
Quelle: dena
130 Liter 160 Liter 200 Liter 240 Liter (Nutzinhalt)
A++ 24 Euro 25 Euro 27 Euro 29 Euro
A+ 33 Euro 35 Euro 38 Euro 41 Euro
A 44 Euro 44 Euro 47 Euro 50 Euro
B 57 Euro 60 Euro 64 Euro 68 Euro

Stromverbrauch für Kühlgeräte ohne Sterne-Fach
Mittlere jährliche Stromkosten (in Euro) für Kühlgeräte ohne Sterne-Fach im Haushalt bei einem angenommenen Strompreis von 0,18 Euro/ kWh
Quelle: dena
100 Liter 200 Liter 300 Liter 400 Liter (Nutzinhalt)
A++ 14 Euro 16 Euro 17 Euro 18 Euro
A+ 20 Euro 22 Euro 24 Euro 26 Euro
A 26 Euro 29 Euro 31 Euro 33 Euro
B 36 Euro 39 Euro 42 Euro 46 Euro

Stromverbrauch für Gefrierschränke
Mittlere jährliche Stromkosten (in Euro) für Gefrierschränke im Haushalt bei einem angenommenen Strompreis von 0,18 Euro/ kWh
Quelle: dena
60 Liter 150 Liter 240 Liter 330 Liter (Nutzinhalt)
A++ 21 Euro 26 Euro 32 Euro 37 Euro
A+ 29 Euro 37 Euro 45 Euro 53 Euro
A 34 Euro 43 Euro 52 Euro 61 Euro
B 47 Euro 59 Euro 71 Euro 84 Euro
[hr_top]

Was bedeutet die Anzahl der Sterne bei der Angabe ****-Fach bei Kühl-Gefriergeräten

*-Fach: – 6°C oder kälter 1stern - Kühl-Gefriergeräte Infothek
**-Fach: – 12°C oder kälter 2sterne - Kühl-Gefriergeräte Infothek
***-Fach: – 18°C oder kälter – Tiefkühllagerfach 3sterne - Kühl-Gefriergeräte Infothek
****-Fach: – 18°C oder kälter mit einem Mindestgefriervermögen – Gefrier- oder Tiefkühllagerfach 4sterne - Kühl-Gefriergeräte Infothek

Anfragen zu Kühl-und Gefriergeräte




 

Kühl-und Gefriergeräte

 

Kühl-Gefriergeräte Infothek

Kühl-Gefriergeräte Infothek

You may also like

No Comment

You can post first response comment.

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter a message.