Kochfelder Infothek

Kochfelder Infothek

In unserer  Kochfelder Infothek erfahren Sie alles über die verschiedenen Kochfelder. Welche Arten der Erwärmung von Speisen es gibt, welche Oberflächen Kochfelder haben und was Sie beim Kauf eines Kochfeldes beachten müssen.Als Kochfeld bezeichnet man im eine Wärmerzeugende Platte die zum erhitzen von Kochgeschirr wie Pfannen und Töpfen benutzt wird.

Es gibt autarke Kochfelder
Das Wort  Autark bedeutet, dass das Kochfeld auch ohne einen  Herd nutzbar ist. Es muss nicht in Verbindung mit einem Herd eingebaut werden, sondern kann frei in die Küche eingebaut  werden.  Die Bedienung  erfolgt über Tasten oder Bedienknebel oder einem Touch Control Feld, welches sich auf dem Kochfeld befindet. Durch die Trennung der beiden Geräte werden eine bessere Ergonomie und mehr Flexibilität bei der Einrichtung und Planung von Küchen erzielt.

Es gibt herdgebundene Kochfelder
Dieses herdgebundene Kochfelde können  nur über die Bedienelemente eines kompatiblen Herdes gesteuert werden. Falls Sie ein herdgebundenes Kochfeld suchen  kontaktieren Sie den Hersteller um zu erfahren, welche Herde zu diesem Kochfeld kompatibel sind.

  • FlexinduktionKochfelder von Siemens , Bosch, Neff, AEG am Lager
  • Autarke KochfelderKochfelder von Siemens , Bosch, Neff, AEG am Lager
  • schnell und sparsam
  • Rest-Sonderposten Kochfelder
  • B-Ware Kochfelder
  • preisgesenkt
  • günstig im Shopmit bis zu 60& Rabatt
  • volle Hersteller Garantieschnell mit vollem Service
  • von Top Markenherstellern
  • Induktionskochenmit bis zu 60& Rabatt
  • mit Turbo-Boostschnell mit vollem Service
  • im Markenshop

Die verschiedene Arten von Kochfeldern.

Bei den Kochfeldern wird nach Art der Wärmeerzeugung unterschieden und nach der Art des Materials aus dem das Kochfeld besteht.

Unterscheidung nach Art der Wärmeerzeugung

Bei einem Gaskochfeld, hier werden die Töpfe oder Pfannen durch eine offene Gasflamme erhitzt.
Bei einem Elektrokochfeld, wird die Wärme durch elektrische Heizelemente im innern des Kochfeldes erzeugt.
In einem Induktionskochfeld, wird der Inhalt in der Töpfe und Pfannen durch Wirbelströme erwärmt. Diese Wirbelströme werden durch eine Spule unter der Glaskeramik der Kochfläche erzeugt. Durch die Spule fließt Strom, dadurch entsteht ein magnetisches Wechselfeld, welches wiederum im Topf die Wirbelströme induziert. Es wirkt wie ein Kurzschluss. Dadurch wird der Topf erhitzt und dieser gibt die Wärme an die Nahrung in seinem innern ab.

Unterscheidung nach Art des Materials:

Das Glaskeramik-Kochfeld, oder auch Ceran-Kochfeld genannt. Dabei wird durch einen Halogenheizstrahler unterhalb des Glaskeramik-Kochfeldes Wärme erzeugt. Die Wärme durchdringt die Glaskeramik und wird von den Pfannen oder Töpfen darüber absorbiert.
Elektrokochfelder haben in der Mitte häufig eine Vertiefung, damit sich das Zentrum der Kochzone durch die hitzebedingten Ausdehnung beim Kochen nicht über den Rand anhebt. Dies hätte ein Wackeln des aufgestellten Topfes und damit eine schlechtere Wärmeübertragung zur Folge. Elektrische Kochfelder werden üblicherweise mit einer Siebentaktschaltung (Stufenschalter) oder mit einem Energieregler (Thermoschalter) betrieben.

Kochfelder Infothek Einbauarten

Der flächenbündige Einbau hat für Sie entscheidende Vorteile: Bei dem flächenbündige Einbau wird das Kochfeld flächenbündig in die Arbeitsplatte integriert. So haben Sie grenzenlos glatte Flächen ohne Stufen und Kanten keine störenden Ränder, Ecken oder Kanten. Dies ist nicht nur ein ansprechendes Design, sondern erleichtert auch die Reinigung und die Handhabung der Töpfe.

Die Vorteile von Induktions-Kochfeldern

Viele Profiköche schwören auf diese Form der kalten Energie. Induktion lässt sich wie keine andere Energieart punktgenau einsetzen – blitzschnell, fein reguliert, energiesparend und sicher. Diese Vorteile bietet Ihnen ein Induktions-Kochfeld:
Zeitersparnis: Ein Topf mit 2 Liter Wasser wird gegenüber einem herkömmlichen Glaskeramik-Kochfeld bis zu 60% schneller erhitzt.
Sicherheit: Bei der Induktions-Beheizung entsteht die Wärme nicht unter der Glaskeramik, sondern im Topfboden – darum benötigt man Kochgeschirr mit magnetisierbarem Boden. Dadurch wird die Glaskeramik lediglich durch die abgestrahlte Wärme des Topfbodens erwärmt.
Komfort: Äußerst pflegeleicht, da übergekochte Flüssigkeit nicht einbrennen kann.
Professionalität: Induktions-Kochfelder erkennen, ob ein Topf auf der Kochzone steht, und passen die Größe der Kochzone dem Durchmesser des Topfbodens ganz automatisch an.

Die Rahmenarten von Kochfeldern

 

 Edelstahlrahmen Kochfelder Rahmenlos Kochfelder Facette  Edelstahl-Facetten
Kochfeld mit Edelstahlrahmen Kochfeld Rahmenlos Kochfeld mit Facette Kocghfeld mit Edelstahl-Facetten-Design
 Links und rechts mit robusten Metallrahmen, vorn mit schicker Glasfacette.  für flächenbündigen Einbau elegante, moderne Lösung für eine leichte Übergänge. Die Kanten sind sanft angeschrägt. Elegante Lösung, die die Reinigung erleichtert  Links und rechts mit robusten Metallrahmen, vorn mit schicker Glasfacette.

 

 

 

Anfragen zu Kochfeldern




Küchengeräte Kochfelder Infothek

You may also like

No Comment

Comments are closed.